Auf dieser Seite findet ihr immer mal wieder neue Fotos aus dem Leben der Familie Näf.

Sonntag, 24. September 2017

16. Hochzeitstag: Und wieder ein Jahr vorbei!

Bereits den 16. Hochzeitstag konnten wir am 22. September feiern!
Und wie wir es seit 16 Jahren machen, gabs auch in diesem Jahr das obligate Familienfoto an eben dem bestimmten Tag.
Warum unsere Familie denn wieder nur aus 3 Personen besteht, fragt ihr euch?
Tja.... das ist wohl auch der Grund, warum es hier so ruhig ist.
Sarah will nimmer auf dem Blog erscheinen (also eben: wir haben def. ein Familienfoto zu 4 vom 16.Hochzeitstag! Aber nicht hier auf dem Blog). Das ist ja grundsätzlich ihr gutes Recht, selber zu bestimmen, in welchen sozialen Medien sie präsent sein will. Das ist nebst dem Blog ja eigentlich überall :-).
Item.... fertig mit meinen zynischen Bermerkungen.
Na also: und somit ist mir irgendwie die Grundlage unseres FAMILIEN-Bloges entzogen worden. Wir sind eine Familie, die aus 4 Personen besteht.

Seit 2002, nämlich seit der Geburt von Sarah betreiben wir auf (früher brachialer, mühsamer und viiiel aufwändiger) irgendeine Art und Weise einen Blog. Ich habe auch heute noch sehr Freude daran zu sehen, wie wir uns entwickelt haben, das Wachsen der Mädchen zu betrachten und Freude mit unsern Beiträgen rund um unsere FAMILIE zu posten.
Die Mädchen aber werden älter, gehen oft ihre eigenen Wege (Sarah hat bereits ihren Lehrvertrag für Beginn August 2018 unterschrieben!!) und somit gibts einfach auch weniger Fotos/Beiträge/Geschichten zu erzählen.
Mit der Bedingung, dass Sarah nimmer hier auftauchen möchte, wirds eben auch mit jedem Foto der FAMILIE so schwierig: 
Achtung, Sarah bitte einmal zur Seite stehen.... chönted mer no gschnäll es Foti ohni Sarah mache, für de Blog... ou nein, dieses Foto kann ich nicht veröffentlichen... all das machts mir als FAMILIEN-Bloggerin nicht gerade einfach.
Somit weiss ich bis jetzt auch noch nicht genau, wies hier weitergeht und darum ists auch so still hier, weil mir irgendwie die Motivation fehlt, resp. ich den Blogger-Boden ä chli verloren habe.

Nichts desto Trotz haben Thomas und ich ein schönes Hochzeitstags-Weekend verbracht:
Wir sind mit einer kurzen Visite in Villingen gestartet und haben dann bei Niklas in der Burg Aasen fein gegessen und übernachtet.
Ein Besuch dort lohnt sich sehr: tolles Ambiente, feines Essen, nettes Personal und priiima geschlafen (schaut euch mal die lustige Wandverkleidung der Zimmeraussicht an!).

  Ich weiss, dass Thomas und ich irgendwann wieder nur noch gemeinsam und nimmer zu viert durchs Leben gehen werden und darum geniessen wir auch solche Wochenenden zu zweit sehr!


Freitag, 14. Juli 2017

Es geht ab....

... in den Süden! 
Nach unserm Überseeexkurs vom letzten Jahr gehts wieder ab nach Italien.
Wiederum haben wir uns einen Ort an der schönen Adria ausgesucht:
Misano Adriatico.

Dort wohnen wir in einem Appartement, direkt am Meer (wenn schon Ferien am Meer, dann auch Meer wohnen und sehen!).
Und wir gehen nicht alleine: Maya, Toni und Nevio satteln ihren Renault ebenfalls...
(Erkennungsmerkmal unserer Truppe.... von Thomas iniziert :-) ) 
....und bewohnen auch für 14 Tage eine Einheit des "Lungomare Relax".

Wies in Misano sein wird, wie unsere Unterkunft ist, was wir so unternehmen, findet ihr für 2 Wochen wie immer auf dem Ferienblog.
Wir freuen uns über euern Besuch und Kommentare da!

Freitag, 9. Juni 2017

Art Clay-Kurs

Schon vor längerer Zeit haben Doris, Martina, Maya und ich abgemacht, bei Katrin von Silberklunker einen Art Clay - Kurs zu buchen. 
Gäbig ists, dass Katrin dabei rumreist und es kein Problem war, dass sie mitsamt ihrem Material zu uns nach Uhwiesen ins Schulhaus gefahren ist.

Da wir den Kurs aber verschieben mussten, war Martina die Teilnahme nicht möglich und Anita hat sich mit grosser Freude bereiterklärt, den freien Platz zu belegen.

 Um 9 Uhr gings los: Katrin hat uns die wesentlichen Arbeiten mit der Silberknete und der Silberspritze erklärt und somit konnten wir schnellstens loslegen.
 
Da 3 von uns schon mit Art Clay gearbeitet haben, wars ja auch nicht ganz neu....
 
Fleissig gings so weiter bis zum Mittagessen, danach haben wir nochmals gespritzt, gewalzt, Steine aufgebracht oder Perlenketten aufgereiht, sodass es am Abend eine Freude war, all die Schmuckstücke zu betrachten:
 

 Ringe von Maya
 
 (Foto von Silberklunker)


Ich habe grosse Freude an meinen neuen Schmuckstücken und somit durften mein neues Perlenarmband und meine neue Perlenkette gleich abends mit zum Restaurantbesuch.


Mittwoch, 24. Mai 2017

Wir verreisen.... kurz!

Nachdem wir an Silvester 2015 ja in München waren und bei eisiger Kälte alle Besichtigungen gemacht haben, dachten wir uns, dass es doch auch schön sein muss, diese Stadt an einem sonnigen Frühlingswochenende nochmals zu besuchen, wenn man draussen sitzen und warm flanieren kann.
Voilà, was eignet sich da besser, als das Auffahrtswochenende.

Und so fahren wir morgen mit der Bahn (einmal mehr unglaublich: für lumpige 98 Euro fahren wir alle 4 mit der Bahn hin!!!!) 4 Std. hin und am Samstag wieder zurück.
Ich weiss schon, was v.a. auf dem Plan der Mädchen steht....... ich weiss! Aber diesmal ists egal: sie sind zu zweit, wir Eltern setzen uns in einen Biergarten (schon so, oder? Da MUSS frau kein Bier trinken?!?!) und geniessen das angekündigte schöne Wetter.
Falls es was zu posten gäbe, würdet ihr das wie immer hier finden.

Dienstag, 9. Mai 2017

Happy Birthday liebes....

.... Viveli!
Seit 13 Jahren erfreust du uns mit deiner lieben Art und deinem herzlichen Lachen:
 So auch schon morgens früh um 6:20 Uhr
Vor der Schule gabs natürlich den Geburtstagsteller und Papi hat extra ein Nutella-Geburtstagsbrötli (mit einer Mandelblättli 13 drauf :-) ) gemacht

 Geschenke gabs dann nach der Schule am Abend, als alle daheim waren..... und natürlich war die Freude über Sarahs Megatorte wahnsinnig gross
 Den Rest des Geburtstages haben wir in Gailingen (und der Papi an einem Grillkurs) gefeiert und am Samstag gabs dann ein verregnetes Gartenfestli, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat :-)



Donnerstag, 27. April 2017

Im Kletterpark

Da Sarah in diesen Ferien 6 Tage am Schnuppern ist, haben wir einen ihrer berufssuchfreien Tage genutzt, um in den Kletterpark am Rheinfall zu gehen.
Die beiden Jungs sind mit dem Velo rübergefahren und waren gleichzeitig dort, wie wir Auto-Mädels!
 
  
Jedes der Kinder durfte noch ein Gspänli mitnehmen, so hab ich am Schluss die Bags von Loris, Nevio, Livia, Carmen-Lucia, Debora und Sarah gehütet, während sie in den Wäldern rumgeklettert sind :-).
 
Nach dem Fassen des "Gschtältlis" gings ans Einführungsvideo, danach an die Probekletterrunde, bevors dann bergauf zu den grossen Touren ging.
 
Auftrag war, sich in den 2 Stunden mal bei mir am Tisch zu zeigen, um Zvieri zu essen.
Das hat auch prima geklappt, alle sind irgendwann mal vorbeigekommen oder vorbeigeflitzt.
Alle Kinder sind jetzt im tollen Alter, wos alleine los geht, (fast) alle Bahnen und Wege möglich sind und sie auch zeitig wieder auftauchen.
Am Ende des Nachmittags sind alle mit müden Armen und Beinen wieder heimgekehrt.

Montag, 24. April 2017

Fast 50....

... haben wir nochmals tüchtig gefeiert:
 
Thomas 49. Geburtstag stand an. 
Am Dienstag nach dem Geburtstagsessen in der Guggere, zusammen mit Grosi Wisi, durften alle Geschenke ausgepackt werden.

Am Sonntag haben wir in der Pfadihütte bei netter Sonne gefeiert. Man sagt, dass die einen sogar einen derben Sonnenbrand davongetragen haben.
 
Sitzend....
 
... brätelnd....
 
.... schwatzend....
.... und spielend
... haben wir den Nachmittag mit Freunden und Familie verbracht.