Auf dieser Seite findet ihr immer mal wieder neue Fotos aus dem Leben der Familie Näf.

Sonntag, 5. Februar 2017

Wieder mal ein "Sonntagssüss"

Irgendwie hab ich in der letzten Zeit schon auch gebacken, aber einfach nix Neues, sondern altbewährte Rezepte.
Und auch das heutige Sonntagssüss ist nicht neu. Ich hatte aber am Freitagabend beim Einkaufszettel schreiben, so das Bedürfnis nach einem Apfelkuchen, dass ich zwar alle Kochzeitschriften durchwühlt und die obligaten Blogs durchstöbert habe, aber doch nicht glücklich wurde dabei.
Sodenn gibts ja zum Glück meine Rezepte auf dem Computer!
Und voilà: der Apfelkuchen mit Knusperdecke entsprach grad per sofort meinem Bedürfnis.
Also wurde er gestern gebacken, und wieder einmal für wahnsinnig lecker befunden! Querdurch!
Ich back ihn jeweils in meinem tollen Antihaftblech, weils einfach so schön unkompliziert ist: nix belegen, nix einfetten.
ABER: eigentlich gehört der Kuchen in eine Springform (wie im Rezept beschrieben). Meine reguläre Springform steht in der Backofenschublade aber leider zuunterst (brauche halt mehrheitlich die runde Silikonform für Kuchen...) und ist gefüllt mit allerlei andern Formen. Also wars mir wieder mal schlicht zu mühsam, die hervorzupopeln und ich habe den Kuchen in der tollen Antihaftwähenform gemacht. Geht auch, prima sogar. 
NUR: am Stück rausbringen ist dann einfach jeweils fast unmöglich. Wenn ich aber für die Familie backe, ist mir das egal. Dann schneid ich den Kuchen einfach schon (sorgfältigst natürlich!!!) im Blech in 4 Teile und hebe diese dann raus auf die Tortenplatte.
Für Besuch muss ich halt dann doch die Springform raussuchen.

Egal: er ist einfach wahnsinnig schnell gemacht (ja, ja, ja!!! Man könnte den Mürbteig spielend selber machen!!! Ja, ja ja! Macht den bigott selber. Er ist ja eigentlich auch viiiiiiiiiiiiiel besser als der gekaufte. Ja, ja, ja! ABER ICH MACHE NUN MAL EINFACH NICHT GERNE TEIGE. Würkli nid! Und so muss ich dann halt Kompromisse eingehen
ist super knusprig und erfrischend durch die Äpfel unten drin.
 
Viel Spass beim Nachbacken und än Guete, das Rezept findet ihr hier

Kommentare:

  1. Sieht wirklich sehr lecker aus! Sonntags zu backen ist bei mir ein bisschen eingeschlafen... dafür schauen meine Liebsten immer ein bisschen komisch wenn ich mal unter der Woche backe:-))
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Heieiei - fast hätte ich diesen supergluschtigen Kuchen verpasst..... du weisst ja ich habe einen Gaby Ordner und genau dort wirds jetzt abgelegt. Aber nicht lange - als absoluter Apfelfr...... MUSS ich den unbedingt ausprobieren. Merci vilmol und ich hoffe, es geht dir gesundheitlich wieder besser? Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen