Auf dieser Seite findet ihr immer mal wieder neue Fotos aus dem Leben der Familie Näf.

Freitag, 6. Februar 2015

Sonne aus dem Glas


Auf der Suche nach tollen Weihnachtsgeschenken stiess ich auf die Sonnengläser und war sofort Feuer und Flamme!
Eine Solarlampe? Im Einmachglas? Und das Glas kann auch noch gefüllt werden? Genial!

Noch genialer! Man braucht weder Kerzen noch Strom. Das Sonnenglas hat LED Leuchten und die werden tagsüber einfach über Solarzellen im Deckel aufgeladen.
 
 
 Die Idee kommt aus Südafrika. Dort gibt's ja immer noch Gegenden ohne Licht. Und so kam man auf die Idee aus Einmachgläsern eine Lampe zu machen. Einfach genial!

In Südafrika sind die Lichter Kult - mittlerweile wurden durch die Produktion 55 Arbeitsplätze für zuvor arbeitslose Männer und Frauen geschaffen. Sie fertigen die Sonnengläser zu einem großen Teil in Handarbeit.

Ich hab die Gläser nun zu Weihnachten verschieden gefüllt (.... und natürlich keine Bilder davon gemacht.... grrrrrr......schluchz! ) und verschenkt.

Auch Thomas bekam eins (mit Schoggi-Kugeln befüllt :- ), da unser Haus ja bereits mit einer Photovoltaik-Anlage bedeckt ist, passt das doch ganz besonders gut!
 
An einem schönen Sommerabend etwas Sonne auf dem Tisch erfreut doch jedes Herz!

Kommentare:

  1. Bei uns läuft auch garnichts mehr ohne diesen tollen Gläser. Ich habe sie schon oft verschenkt und sie haben immer ganz viel Freude gebracht. Und die Beschenkten haben dann auch wieder solche Gläser weiterverschenkt...Eine ganz tolle Idee, die sich hoffentlich noch ganz weit verbreitet! Hebs guet und es schöns Tägli Rita

    AntwortenLöschen
  2. Die Gläser sind toll. Und auch ein tolles Männergeschenk, gell! Meinem Liebsten habe ich auch eins gefüllt und geschenkt, grins.
    Machs guet!
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. supergenial! find ich mega cool. kann man die so kaufen - oder mit Bausatz evtl. sogar selber bauen? liäbgrüäss
    saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Saskia, man kann sie so kaufen ( http://sonnenglas.ch/ ) und dann nach Lust und Laune füllen.
      Ein Tüftler könnte das aber sicher auch selber nachbauen :-))
      LG, Gaby

      Löschen