Auf dieser Seite findet ihr immer mal wieder neue Fotos aus dem Leben der Familie Näf.

Sonntag, 2. Februar 2014

Whoopies mit Marshmallow Fluff


Whoopies stehen bei mir ja schon seit längerem im Angebot: gefüllt mit Himbeeren, supertoll auf einem Sommerdessert-Buffet.
Aber nun ist Winter, da muss doch was Wahnsinnigsüsswärmendesschokoladiges her.
 
Und somit hab ich mich sehr gefreut, als ich auf dem Krautundrüben-Blog den Eintrag von Erica Angelone gesehen habe:
Whoopie Pies mit Marsmallow Fluff!

Habe dann gelesen, dass es rel. kompliziert ist, in der Schweiz diesen Fluff aufzutreiben. Das lockt mich dann immer sehr, gleich zu googeln und zu suchen, obs nicht doch ne Möglichkeit gibt. Doch, doch, z.B. über Amazon mit 14 Euro Porto... ok.... vergiss es!
In der folgenden Nacht hab ich dann sogar davon geträumt, dass ich nach Amerika gereist bin und dort in einem Süsswarengeschäft versucht habe (natürlich in perfektem Englisch... woher auch immer... aber in den Träumen ist ja alles möglich....), Marshmallow Fluff zu kaufen. Die nette Dame (im Traum!) hat mir erklärt, dass sie das nicht hätten, dass es das aber sicher im EDEKA in Deutschland gäbe.

Haaaa-haaaaa-haaaaaa.... was träum ich da für Mist zusammen! Und trotzdem liess es mir keine Ruhe, bin am nächsten Tag mit Nevio und Livia im Schlepptau bei uns über die Grenze gefahren, habe besagtes Geschäft aufgesucht (natürlich nicht nur wegen des Fluffs.... Deutschland ist einfach ein Tortenundkuchendeko-Paradies und da ich nächstens einen Cupcakes-Kurs habe, muss ich mich noch eindecken!) und Tataaaaaaa:
Diese supersüsse Masse (samt einer 2. mit Erdbeergeschmack) gekauft. Die Kinder wollten sie daheim natürlich gleich öffnen und auslöffeln. Ich musste sie also bis zur Verwendung am nächsten Tag verstecken.

Also, Ericas Rezept gezückt, leicht abgeändert und die tollen Whoopies hergestellt:
Boden und Deckel backen....

.... füllen......
... und zum Verschenken verpacken: gab grad grossen Ansturm, als ich die Fotos bei FB veröffentlicht habe und so hab ich gleich fast alle im Umkreis verteilt (oder abholen lassen).

 Die süssen kleinen Kuchen-Sandwichs machen Spass, wer noch mehr über die Tradition lesen will, findets bei Erica, ebenso ihr Original-Rezept.
Meine ageänderte Version (ä chli weniger süss) hab ich hier für euch aufgeschrieben.

Kommentare:

  1. Gaby, wenn du alle Probleme so im Traum lösen kannst.........super!!! Ich musste grad so lachen :0)
    Deine Sandwichküchlein sehen sooooo lecker aus!
    Und dieser Marshmallow-Fluff....den muss ich auch mal kaufen, ich liebe Marshmallows :0)
    Liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gaby, deine Whoopies sehen echt super aus!

    AntwortenLöschen
  3. Meine Kinder haben mich schon ein paar mal gebeten diesen Marshmellow Fluff zu kaufen, weil sie das bei Freunden hatten (ich glaub als Füllung für Crepes). Jedenfalls habe ich mich immer geweigert das Teil zu kaufen, weil es irgendwie so "giftig" aussieht. Naja, vielleicht kann ich mal eine Ausnahme machen.

    AntwortenLöschen