Auf dieser Seite findet ihr immer mal wieder neue Fotos aus dem Leben der Familie Näf.

Dienstag, 29. Oktober 2013

Quittenzeit!

Herbstzeit = Quittenzeit! 
Nicht, dass ihr meint, wir hätten eine Quitten-Plantage in unserm Garten.... nein, nein!
Aber so viele gute Leute (Daria und Sascha, Christina, Dora, Herr Gerber, Agnes.... vielen Dank euch!) um uns rum wissen, dass wir sehr gerne Quitten verarbeiten. Und somit standen nun ca. 2 Wochen lang 4 Harasse Quitten in unserer Garage.
DIE Gelegenheit natürlich für mich, mich da zu bedienen, bevor die armen Früchte durch die harte Schule der Früchtemühle müssen und nun mantschig im Fasschnaps vor sich her gären.
Somit lagern nun 15 kg Quittengelée und 4 Liter Quittensirup in unserm Keller, während die einen Früchtli noch im Schnaps baden, damits dann auch einen feinen Likör gibt!

Kommentare:

  1. Liebe Gaby...
    ich habe eine Quittenplage und bin überall auf der Suche nach neuen Rezepten um sie zu verarbeiten. Quittenlikör habe ich noch nie selbstgemacht... aber wenn ich bei dir lese "Fassschnaps", dann muss ich mein Vorhaben wieder aufgeben... ein Fassschnaps hab ich nämlich keins;-)
    Häb en guete Tag und liebi Grüess
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      Nein, nein! Thomas macht Schnaps daraus (daher die Fässer)... ich Likör... ohne Fass, nein, nein! Für den Likör brauchst du nur viel Schnaps, Zucker und zerstückelte Quitten, welche du ca. 2 Monate im Zuckerschnaps einlegst. Quck mal bei Chefkoch o.ä.. Da hats viiiiele Rezepte :-)
      LG, Gaby

      Löschen
  2. Liebe Gaby,
    du warst ja fleissig!
    Ich werd mich grad nachher an unseren Quittengelee machen. Aber so viel wie du mach ich nicht.
    Wünsch dir weiterhin viel Spass beim Einmachen.
    Grüessli Simone
    Übrigens, die Mirabellengofi schmeckt mmmmhh... Bin sie immer noch und immer wieder am geniessen.

    AntwortenLöschen