Auf dieser Seite findet ihr immer mal wieder neue Fotos aus dem Leben der Familie Näf.

Sonntag, 27. Oktober 2013

HotPot-Kurs

Doris, Maya und ich haben mal wieder einen Kurs besucht... wie schon ab und zu mal.
Diesmal gings in den Kreativ Treffpunkt zu Kerstin nach Müllheim.

Nach Glasfusing und Glasperlen wollten wir uns in diesem Bereich über den HotPot informieren und das mal ausprobieren.
 Im tollen Atelier hat uns die Kursleiterin alles erklärt und schon nach kurzer Zeit haben wir den HotPot in die Mikrowelle gestellt und gespannt darauf gewartet, bis es zu glühen beginnt.
 Nach ca. 18 Min. waren die 3 Glasstücke verschmolzen (siehe rotglühende Teile).....
 ... und konnten aus dem Ofen genommen werden.
Kurze Zeit stehen lassen, dann in den Abkühlsand umleeren und warten, bis die Glasstücke Raumtemperatur haben.

Toll sind sie geworden, unsere 3 ersten Versuchsstücke:
 
 
Einfache Handhabung und tolle Ergebnisse haben uns dazu gebracht, gleich 2 Hotpots bei Kerstin zu kaufen und somit haben wir noch ausgiebig Material und wunderschönes Glas ausgesucht.
 Unser erstes Projekt sind nun solche kleinen Engel, die wir im HotPot herstellen wollen:

Das war ein toller Nachmittag, wir freuen uns aufs weitere Ausprobieren des Glasschmelzens in der Mikrowelle!


Kommentare:

  1. Liebe Gaby...
    das tönt ja spannend... hab noch nie was von solch einem HotPot gehört! Da sieht frau heute: Bloggen bildet!
    Wünsche dir e schöne Sunntig
    Liebi Grüess
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gaby
    Das tönt wirklich spannend, hab ich auch noch nie gehört!!
    Tolles Ergebnis! Wo kann man denn so einen Kurs besuchen?
    Liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mica, den Kurs haben wir in Müllheim-Wigoltingen (siehe Link im Text) besucht. Also nicht soo weit von uns. Wenn du noch 2-3 Kolleginnen zusammentrommelst, kann man mit Kerstin zusammen ein Datum suchen und diesen Workshop besuchen. Ist echt lässig, v.a. weil man so im günstigen Hausgebrauch (im kleinen Rahmen halt...) Glasfusing betreiben kann.
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Hot pot? noch nie gehört bis vor fünf Minuten! Sieht spannend aus und eure Ringe ganz toll! Aber ich werde widerstehn......kein Platz mehr im Haus und keine vorige Zeit!! Aber ich freue mich sehr auf deine Engel (ich bin ja DIE Engelliebhabern schlechthin)
    En guete Sunntig und liebi Gruässli Rita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gaby - das tönt ja spannend, bei Hot Pot dachte ich zuerst an Fondue Chinoise oder so :-))... der Schmuck ist wirklich toll geworden. Liebe Grüsse iRene

    AntwortenLöschen