Auf dieser Seite findet ihr immer mal wieder neue Fotos aus dem Leben der Familie Näf.

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Nach Hause gerettet


Lange mussten wir ja in Paris anstehen, um uns einige Ladurée-Maccarons zu ergattern
 (Fotografieren im Laden war übrigens verboten).
Aber nicht nur Maccarons haben wir "gchrömlet", sondern auch noch ein Wahsinnsriesenteil fast grad "a main": mitten auf der Champs Elisée auf einem Bänkli haben wir das superfeine Maccarons geteilt.

 
Die kleine Stange mit 8 Stücken drin (glaub ca. 20 Euro gekostet) haben wir sorgfältig nach Hause gerettet.... und vorgestern Abend mit "Etwas-in-Erinnerung-schwelgen" genossen.
 
Nun hats nochmals 4 :-)))

Kommentare:

  1. Und wie händs eu gschmöckt? Mir händ mal in Züri probiert und ich hans gar nöd so fein gfunde. Liebi Grüessli Himbeeri

    AntwortenLöschen
  2. Uiiii, das sind ja würklich riiiiese Dinger, gsehnd fein us :o)
    Gell das isch schön wemer dihei nachli Errinnerige het...
    Liebi Grüessli, mica

    AntwortenLöschen