Auf dieser Seite findet ihr immer mal wieder neue Fotos aus dem Leben der Familie Näf.

Montag, 2. Mai 2016

Es ist einfach toll oder IKEA-Möbel und Familie sei Dank!

Man erinnert sich: leben im Saupuff! 
Und nun: oh es ist einfach herrlich! 
Immer wieder, wenn ich mein neues Zimmer betrete, freut sich mein Herz!!!
Aber von Anfang an, d.h. weiter bei "Teppich ist raus, neuer Boden sollte rein".
 
Der Laminatverleger Tim (ein Nachbarsjunge von uns, einer von der superflotten Gattung, den wünscht man sich doch einfach nur als Lehrling!) hat einen Samstag lang gearbeitet und den neuen Laminat (in einem grau-braun) verlegt (tolle Arbeit geleistet, echt: zuverlässig, fleissg und exakt!).
Und dann kam eben das vom Zusammenschrauben und so... ach... menno!
Zum Glück hab ich so ne tolle Familie:
Ausgesucht hab ich alle neuen Möbel in der IKEA. Und ganz viele Artikel hab ich mir gleich senden lassen, da es bis ca. 30 kg für 9.95 nach Hause geliefert wird. Und für 9.95 fahr ich nun mal nicht in unsere nächste Filiale, geschweige denn suche mir all die Ware zusammen und schlepp sie auch noch ins Auto und daheim wieder alles raus. Nein, nein! 
Das grosse Gestell (wird nur für 199.- geschickt.... :-( ) hat mir Thomas mal auf dem Vorbeiweg zusammengesucht.

Na aber eigentlich sind wir ja beim Zusammenschrauben stehen geblieben. Und der lieben Familie. Ausgewählt hab ich das allseits bekannte Kallax,
 
da es einfach in diversen Grössen und Ausführungen erhältlich ist. Und da mein Gedanke des neuen Arbeitszimmers v.a. auch darin lag, möglichst viel in Kästli zu verpacken, damit es nicht immer so verstaubt, ist dieses Gestell einfach ideal: Schubladen, Kästli und Kisten lassen sich beliebig einbauen.
Die grosse Ausführung hab ich als Beiständin (ich sitze auf dem Bürostuhl, halte Thomas die Schrauben, den Hammer oder den Schraubenzieher hin) mitgemacht.
 
Die Ausstattung haben Thomas und Sarah für mich übernommen, als ich im Dreizehnsinne war! Und alle weitern Teile hat dann Sarah mit Freude und Schrauber zusammengesetzt... immer mal wieder eins, bis alles stand!
 Pult war ebenfalls ein Thema. Meins hätte nächstes Jahr den 30. Geburtstag erlebt. Im Fall!! Wirklich alt wie Methusalem, nicht wahr? Ich hab ein Neues wohl verdient.

Somit hab ich mir alle Pultvarianten angesschaut, gefallen hat mir nichts so wirklich, bis ich die Linnmon-Ecke gesehen habe. Relativ gross zwar für meine Ecke, resp. tief.
 
Aber die Vorteile sind riesig: Mini-PC (auch DER ist neu, obwohl ich das gar nicht gerne hab: immer muss ich wieder nen neuen PC haben...... och nein!) und Bildschirm verschwinden in der Ecke (hinten hats sogar noch Kabelaussparung!), rechts gibts noch nen kleinen Linnmon-Tisch (die beiden hat mir Thomas mit einem Lochblech zusammengeschraubt, damit sie sich nicht verschieben) und links der Korpus mit dem Drucker drauf.
Und alles vom Bürostuhl aus befahrbar. He, alles. Ich kann nun auf dem Laminat so richtig cool im Zimmer rum rollen, vom Pult bis zur Nähmaschine..... äh... nö, stimmt nicht ganz: mein Tibetteppich (jaaaaaaaaaa! Den hab ich 1994 eigenhändig im Tibet ausgesucht, per Schiff spedieren lassen und ca. 3 Mt. später - ich hab schon nicht mehr dran geglaubt - lag er vor meiner Wohnungstür) bremst die rasante Fahrt etwas.
 
Aber der Tibetteppich muss sein, auch wenn alle finden, was willst du mit dem ollen Teppich. Bare Erinnerungen an grosse Reisen. Und mir gefällt er und die Vorhänge hab ich grad auch nach dem Teppich genäht! Basta.
So, also, das wärs nun also, mein neues Arbeitszimmer. Grosse, grosse Freude hab ich dran, ich liebs, am Morgen aufzustehen und mich an mein neues Pult in mein ordentliches Zimmer zu setzen.
Und nach den fast 3 heimatlosen Wochen, ists toll, wieder ein eigenes Zimmer zu haben!

Kommentare:

  1. Liebe Gaby
    sieht ja perfekt aus. IKEA sei Dank. Und deine Heinzelmännchen haben tolle Arbeit geleistet. Sag mal, bist du oder dein Mann Linkshänder? Mir sind grad die Kästchentüren aufgefallen mit den Griffen auf der rechten Seite ;-)
    liebe Grüsse Sibylle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ist mir noch gar nicht aufgefallen, liebe Sibylle: aber Sarah ist wirklich Linkshänderin und Thomas und ich sind verkappte :-). Aber die Öffnung des grossen Gestelles fügt mir, weil ich doch eben mit meinem Bürostuhl hinrollen kann und die Öffnung geht gleich zu mir hin auf! Jeah :-)))))))

      Löschen
  2. …. und ja, so ein Zimmer will ich auch haben!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gaby
    so schön ist das neue Zimmer geworden, und die Ordnung bewundere ich SEHR... das sieht bei mir jeweils ziemlich anders aus... ich wünsche dir ganz viel Freude und Schaffenskraft,Zeit zum Austoben und kreativ sein :-)). ich bin sicher, du wirst ab und zu Besuch von deinen zwei Ladies bekommen :-)). Herzliche Grüsse Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ordnung ist doch sicher wieder nur am Anfang... zu Fotozwecken.......... wuah! He, im Fall Irene! Mein ewigliches Puff im Zimmer hat ja den Auslöser gegeben, endlich mal was zu ändern. Mit eben diesen Gestellen mit gaaaanz viel Stauraum! Ich hoffä, das hebet ä chli ane :-)))

      Löschen
  4. super toll ist dein Zimmer geworden. Der Boden gefällt mir auch mega gut. Gut... der Tibetteppich ;). Der hat Glück, dass er so eine schöne Geschichte hat. So wirklich passen tut er leider nicht ;). Aber eben, seine rührende Geschichte :D.

    AntwortenLöschen