Auf dieser Seite findet ihr immer mal wieder neue Fotos aus dem Leben der Familie Näf.

Mittwoch, 20. August 2014

Tomatenpassata

Von dieser Nachbarin einige Tomaten gekriegt, von Tonis Mamma einige, dort ebenfalls noch... und schon steht ein ganzer Topf der roten Früchte in meiner Küche.
Toll! Ich liebe es, von wo und wem auch immer, Früchte und Gemüse geschenkt zu kriegen und weiss auch immer was damit anzufangen!

Einen Sugo aus diesen Tomaten zu kochen, wäre ja naheliegend.... doch hab ich auf dem tollen Foodblog la mia cuccina 
(der begnadete Koch ist übrigens ein ehemaliger Arbeitskollege meines Onkels Beda. Er hat mir vor einigen Jahren schon diesen Tipp mit Roberts Kochblog gegeben und seit dann verfolge ich die tollen Posts)  
eine weitere Variante der "Tomatensauce" gesehen: die Tomatenpassata
Also:
Alle Tomaten mit dem Messer fleissig eingeritzt, mit den Kräutern (die haben wir übrigens am Sonntag in der Kirche bekommen.... Nevio war zwar etwas enttäuscht, er hätte lieber einen Kirchenapéro nach dem Gottesdienst gehabt, anstatt eines Kräutersträusschens.....),  Olivenöl und Salz in eine Gratinform gelegt....
 .... und dann bei 95°C 3 Std. lang sanft geschmort.
Oh, duftete das herrlich, beim Öffnen des Ofens!!!
 Nach der angegebenen Zeit waren die Tomaten noch am Stück, .....
... liessen sich aber herrlich durch ein Sieb passieren (ä Freud für unsere Mädels: nichts ist schlimmer, als Tomatähüüt und - Kernen in einer Tomatensauce!).
Nun hab ich sie nochmals mit Salz und Pfeffer nachgewürzt und ca. 15 Min. stark sprudelnd einreduzieren lassen.
Interessanterweise ist die Passata absolut frei von Tomatensäure, die Sauce schmeckt herrlich nach den mitgeschmorten Kräutern und Sarah hat den Löffel beim Probieren gleich nochmals in die Pfanne gehalten!
Heute Abend nun gibts die feine Passata mit Pasta! Ganz italienisch :-)):

Und sie war herrlich!!! Einfach herrlich! So was Feines hatt ich ja schon lange nicht mehr. Und auch dem Rest der Familie haben diese simplen Tomaten-Linguine auch hervorragend geschmeckt.
Falls jemand nun ne Tomatenschwemme hat... ich nehm liebend gerne für ne weitere Tomatenpassata! 

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe gabi
    Mhhh sieht das Mega fein aus ...ja du weisst ja das wir auch gr Fans vom italienischen essen sind und ja auch ich habe heute Abend 5 Hungrige am Tisch ....also da würden wir auch gerne Pasta probieren...grins....
    Merci für dein Tipp werd ich gerne mal nachkochen....
    Leider fehlen mir im Moment die Tomaten dazu ,das ewige schlechte Wetter und die gefrässigen Schengen haben uns im Garten leider dieses Jahr keine grosse Ernte eingebracht grrrrrr.....
    Wünsch Euch jetzt schon ein feines Abendessen zusammen in Erinnerungen an die schönen Sommerferien
    Lb gr brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja fein. Ich rieche die Kräuter schon :). Bei uns bahnt sich im Garten auch eine schöne Tomatenernte an, dann kann ich das auch machen :). Wir sind ja nur zu zweit, da braucht es nicht so viel :).

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhh, fein. Und mal ein Rezept für Tomatensauce ohne Zwiebeln! Danke.
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen